WVGN verlegt Verwaltung nach Frielingen

Vorhandenen Gebäude in die Jahre gekommen

Die vorhandenen Gebäude (Verwaltung und Lager) in der Gehrbreite sind in die Jahre gekommen und bedürften einer umfassenden Sanierung, sollten diese weiterhin genutzt werden. Bei der Suche nach einem geeigneten Alternativstandort zerschlugen sich Möglichkeiten in Garbsen-Mitte und in Osterwald am Koppelknechtsdamm. Der neue Standort Am Schafbrink in Frielingen wurde vorab intensiv geprüft, für gut geeignet befunden und gekauft. Das Grundstück liegt vorteilhaft mitten im Versorgungsgebiet (der WVGN versorgt u. a. Garbsen und große Teile von Neustadt a. Rbge.). Ein Bauantrag wird demnächst gestellt. Für den Neubau in Frielingen wird mit einer Investition von ca. 8 Mio. Euro gerechnet. Durch den Grundstücksteilverkauf an Lidl muss nicht die komplette Investitionssumme durch ein Darlehen finanziert werden. Der Umzug wurde durch die beiden WVGN-Gremien (Vorstand- und Ausschuss) mehrheitlich beschlossen und die Geschäftsleitung mit der zügigen Umsetzung beauftragt.

Zurück

frisch. natürlich. vor Ort.